Bannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur Startseite
Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Vortrag "Die Bestandteile des UNESCO Welterbes in Schneeberg und Bad Schlema"

02. 06. 2024 von - Uhr

Am 6. Juli 2019 wurde unsere Region als Bestandteil des UNESCO Welterbes Erzgebirge-Krusche Hori offiziell anerkannt. Insgesamt 22 Bestandteile, 17 auf Deutscher und 5 im Tschechischen Teil des Erzgebirges, wurden als heraustragend und bedeutsam anerkannt. Dabei ist die Stadt Schneeberg und Bad Schlema mit verschiedenen Bestandteilen beteiligt.

In Schneeberg wird schwerpunktmäßig auf den vergangenen Kobaltbergbau eingegangen. Das Stadtzentrum, der Schacht Weißer Hirsch und das Kobaltfeld Neustädtels verdeutlichen die Lebensleistungen vieler Berg- und Hüttenleute, Unternehmerpersönlichkeiten und Wissenschaftler. Sie stehen alle für die Leistungen in einem Zeitraum ab dem 16. bis Ende des 19. Jahrhunderts. Der Uranerzbergbau, welcher dieser Bergbauperiode folgte, prägte im besonderen Maße den Ort Radiumbad Oberschlema, das spätere Bad Schlema. Dort wurde in 45 Jahren das größte Bergwerk Europas errchtet. In und um Schlema wurden auf 39 Bergehalden mehr als 45 Mio. m³ Geröll abgelagert. Diese Halden wurden in den vergangenen30 Jahren aufwändig saniert. Betriebsanlagen wurden abgerissen und untertägige Grubenbaue gesichert. Heute ist das Sanierungsunternehmen Wismut wegen seiner Leistungen weltweit anerkannt. Diese Themen bilden den Schwerpunkt des Vortrages, welcher der Leiter des Museums Uranbergbau um 14.30 Uhr im Kulturhaus „Aktivist“ gestalten wird.

Informationen & Anmeldung unter 03771 / 290223

 
Foto zur Veranstaltung (Bild vergrößern)

 

Aktuelle
Meldungen